+41 44 508 7440
DE

Zahnersätze

Kronen sind notwendig, wenn eine Füllung oder ein Inlay nicht mehr halten würde. Aus ästhetischen Gründen sollten Kronen hergestellt werden, wenn ein ästhetisches Problem durch eine angeborene Fehlbildung (Zahnschmelzdysplasien) oder erworbenen (Karies, Füllungen, Wurzelbehandlungen) Ursachen besteht.

Kronen

Der Zahn in Form und Farbe beeinträchtigt ist.  

Kronen werden vom Zahntechniker auf die zuvor vom Zahnarzt präparierten Zahnstümpfe aufgrund eines Präzisionsabdruckes angefertigt. Die fertige Krone integriert sich funktionell wie auch ästhetisch in die bestehende Zahnreihe. Wenn zur Kronenherstellung nicht genügend Zahnsubstanz vorhanden ist (z.B. bei abgebrochenen oder wurzelbehandelten Zähnen), dann muss man einen Stumpfaufbau mit Füllungsmaterial oder/und einem Metallstift durchführen.

Kronen können aus unterschiedlichem Material bestehen:

  • Metall-Keramik Kronen
  • Zirkonium Kronen
  • Vollkeramik-Kronen

Brücken

Eine Brücke kommt in Frage, wenn durch Zahnverlust eine Lücke entstanden ist und so die Funktion und die Ästhetik der Zahnreihe beeinträchtigt sind. Hier muss der fehlende Zahn bzw. Zähne ersetzt werden, weil nur so die Kaufunktion wieder hergestellt werden kann. Augenmerk ist hier auf die Kombination von Ästhetik und Biomechanischer Funktion zu legen.

Metallkeramik Brücken

Auf den die Zahnlücke benachbarten Zähnen werden Metallkeramikkronen positioniert, die das fehlende Glied als Brückenglied tragen. Das Gerüst von solchen Brücken kann aus nickelfreier Zahnlegierung oder aus einer Edelmetalllegierung (Platin, Gold) hergestellt werden. Demnach nennen wir diese Brücken Metallkeramik- bzw. Goldkeramikbrücken. Bei beiden Typen kann man mehrer Zähne ersetzen, d.h. langgliedrige Brücken sind möglich. Die genaue Anzahl der zu ersetzenden Zähne richtet sich nach der Position und Konstitution der vorhandenen Zähen.

Zirkonium Brücken

Die Stabilität von Zirkoniumbrücke ist denen von Metallkeramik oder Goldkeramikbrücken gleich zu stellen. Doch erfüllen diese weit höhere ästhetische Ansprüche. Durch die CAD/CAM Technologie ist eine höchst präzise Herstellung möglich. Die ästhetischen und biologischen Vorteile stehen im guten Preis-Leistungsverhältnis. Diese Lösung ist im Allgemeinen die Optimalste und Patienten stark zu empfehlen.  

Brücken auf Implantaten

Wenn schon viele Zähne fehlen und die verbleibenden Zähne sind nicht mehr in der Lage eine Brücke zu halten, dann müssen zur Brückenverankerung Implantate gesetzt werden. Hierbei ist bei einer ausreichenden Anzahl von Implantaten, das Beschleifen der eigenen Zähne nicht notwendig. Hierbei sichern die auf die Implantate geschraubten Abutments die Brückenverankerung. Die Brücke wird entweder verschraubbar oder mit Zement befestigt, verklebt, hergestellt.

Metallfreie Vollkeramikkronen (M-Press, Procera)

Im Gegensatz zu den Metallkeramik Kronen gibt es hierbei kein Metallgerüst. Diese Kronen bestehen gänzlich aus Porzellan. Der Zahnfleischrand trifft ausschließlich auf Porzellan, daher sind die ästhetischen Ergebnisse außerordentlich hoch. Die Transparenz ermöglicht ein sehr natürliches Erscheinungsbild. Allerdings haben diese Kronen bzw. Brücken nicht so eine hohe Stabilität wie herkömmliche Metallkeramikbrücken. So verwenden wir sie nur im Frontzahnbereich. Im Seitenzahnbereich oder für längere Brücken kommen sie nicht in Frage.

M-Press ist eine Vollkeramik die von Vison Lew oder Ivoclast hergestellt wird. Diese Keramik ist auch für die Herstellung von Veneers empfohlen. Da kein Gerüst vorhanden ist und sie gänzlich aus Porzellan bestehen sind max. 3-gliedrige Brücken möglich. Ausgezeichnete Transparenz, daher ideal für solo Frontzahnkronen oder Veneers.

Rufen Sie uns an!
Kontakt

Dear Patients,

In order to protect our patients and our staff members from the spread of Coronavirus (COVID-19) – hopefully for a short period of time – we have decided to close our clinic.

Once the situation returns to normal we will welcome You with the same love, care, and expertise just as we have done for the past 25 years.

Thank you for your understanding,
Profident team